»Pathologie der Schädelform«

TEI version< zurück

Kommentar

In einem Schreiben vom 9. 2. 1942 an Himmler schlägt August Hirt die „Sicherstellung der Schädel von jüdisch-bolschewistischen Kommissaren zu wissenschaftlichen Forschungen in der Reichsuniversität Straßburg vor. Dort sollten vergleichende anatomische Studien, Forschungen über Rassenzugehörigkeit, über pathologische Erscheinungen der Schädelform, über Gehirnform und -größe durchgeführt werden. (vgl. Mitscherlich/Mielke 1997, 225f.)

Textausschnitte

Hotel Mordschein, S. 164

[...] Ob die andere Seite mich auf die Probe stellen will, Wohltäter an Kopfjäger? Oder gilt es meiner Mutter, eine Botschaft aus Natzweiler, oder Straßburg, Professor Hirt sucht neue Köpfe für seine große Untersuchung Pathologie der Schädelform? Möglich wäre es [...]


Zitiervorschlag:
„Pathologie der Schädelform“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.mordschein.305, 2019-02.