»Alles kunstgemäß, alles lächerlich, Literatur, Gelächter, alles lächerlich im Angesicht des Todes.«

TEI version< zurück

Kommentar

Anspielung auf Thomas Bernhards Rede (1968): zur Verleihung des „Kleinen Staatspreises“: „es ist nichts zu loben, nichts zu verdammen, nichts anzuklagen, aber es ist vieles lächerlich; es ist alles lächerlich, wenn man an den Tod denkt“ (Bernhard 2009, 121).

Textausschnitte

Hotel Mordschein, S. 161

[...] Alles kunstgemäß, alles lächerlich, Literatur, Gelächter, alles lächerlich im Angesicht des Todes.) Im Angesicht? Im Tal des Todes muß es heißen [...]


Zitiervorschlag:
„Alles kunstgemäß, alles lächerlich, Literatur, Gelächter, alles lächerlich im Angesicht des Todes.“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.mordschein.265, 2019-02.