»am Ziel«

TEI version< zurück

Kommentar

Am Ziel : Theaterstück von Thomas Bernhard (1981)

Textausschnitte

Hotel Mordschein, S. 146

[...] Von meinem Lager aus kann ich den offenen Medikamentenschrank sehen; hat man damals schon mit Encephabol, Somnibel und Rohypnol gearbeitet, und nicht nur mit Cyanhydratsalzen und Caladium Seguinum, dem Schweigrohr, das nicht gedeiht auf deutschem Boden? Wo bin ich? Bin ich hier richtig, in der Irrenanstalt Cholm? Bin ich endlich im Reich Sarastros? Wo bin ich? Ihr seid am Ziel [...]

Hotel Mordschein, S. 178

[...] Nur weiter jetzt, nur Mut, gleich sind wir da, am Tatort, am Ziel, wir wollen fest zusammenhalten, Zimmerschlüssel, Küchenmesser, linke und rechte Hand [...]


Zitiervorschlag:
„am Ziel“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.mordschein.117, 2019-02.