»den 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker«

TEI version< zurück

Kommentar

„Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker“: 1972 gegründetes, bis heute bestehendes Ensemble der Berliner Philharmoniker, das in jenem Jahr ein Stück von Julius Klengel (1859–1933) für zwölf Celli aufführte und in der Folge Komponieraufträge für diese spezielle Besetzung erteilte.

Textausschnitte

Der Hirt auf dem Felsen, S. 341

[...] Und warum sollten die Japaner in unserem Heiligenblut eine Sommerfrische verbringen, wo sie doch ihr eigenes vor der Haustüre hatten; selbst die Matinee mit den 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker auf dem Gipfel unseres Großglockners konnten sie ohne Schmerz entbehren, spielten doch die Wiener Philharmoniker, ein nicht eben schlechterer Klangkörper, inzwischen häufiger in Japan als in Wien [...]


Zitiervorschlag:
„den 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.hirt.799, 2019-02.