Bundesbürger

TEI version< zurück

Kommentar

Bürger der BRD

Textausschnitte

Am Schreibtisch, S. 53

[...] Der Speisewagenkellner fragte ja auch nicht bereichsübergreifend nach den Fahrausweisen oder dem Reiseziel! Oder wollte dieser Schaffner sich lustig machen? Dann wäre es allerdings von mir erfunden, endlich eine Erfindung! Die Speisen, Pfälzer mit Sauerkraut oder Kohl mit Pinkel, ich wiederhole mich, zu deren Einnahme er guten Appetit wünschte, legten diesen Schluß eigentlich nahe; andrerseits war es nicht anzunehmen, denn beim Schaffner handelte es sich ja um einen sogenannten Bundesbürger [...]

Der Hirt auf dem Felsen, S. 261

[...] ? Hier, diesen Bergkristall habe ich im Kehrichthaufen gefunden, den die Tochter nach ihrem bühnenreifen Auszug hinterlassen hat, achtlos weggeworfen, oder gar absichtlich, demonstrativ im Dreck zurückgelassen, und ich weiß nicht einmal, ist es der Bergkristall, den, im Verlauf unserer vorjährigen gemeinsamen Sandkopfersteigung, unserer Sandkopfexpedition, ich gefunden und ihr gegeben habe, oder ist es der Bergkristall, den der Vorjahresschwiegersohn, der Sohn des Bergführers, des bei einem alltäglichen Rettungseinsatz, bei einer Lächerlichkeit – ein sogenannter Bundesbürger hatte sich einen Knöchel verstaucht – tödlich verunglückten Alpingendarmen, ihr geschenkt hat [...]


Zitiervorschlag:
Bundesbürger. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.hirt.71, 2019-02.