»des Steinernen Meeres«

TEI version< zurück

Kommentar

Steinernes Meer: Kalkgebirgszug an der Grenze zwischen dem Pinzgau (Land Salzburg) und Bayern, höchste Erhebung: Selbhorn (2655 m)

Textausschnitte

Der Hirt auf dem Felsen, S. 316

[...] Die Gottsucher suchen Gott in der Höhe, Die Goldsucher suchen Gold in der Tiefe, bis an den Strand des Steinernen Meeres muß er zu hören sein, wie im Kunstradio, hören Sie – Unsere Bodenschätze sind Gold, Silber und Edelsteine, aber auch Eisenerz und Blei, daß ihm nur nicht die Stimme versagt [...]


Zitiervorschlag:
„des Steinernen Meeres“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.hirt.643, 2019-02.