Krumpendorf

TEI version< zurück

Kommentar

In Krumpendorf, einer Gemeinde am Nordufer des Wörthersees, betrieb die Schlagerband Die Bambis 1964–1967 sommers das Tanzlokal „Tenne“. (Die Geschichte der Tenne Krumpendorf [2006])

Textausschnitte

Hotel Mordschein, S. 167

[...] In Pörtschach muß ich versucht haben, ein versperrtes Auto in Betrieb zu nehmen, in Krumpendorf, zur gleichen Zeit, ein Zimmer zu plündern [...]

Der Hirt auf dem Felsen, S. 315

[...] Krumpendorf, müssen Sie wissen, Wörthersee, es wird Herbst in der Allee zum Strandbad, die Blätter fallen, die Schatten werden länger, kühle Abende, feucht, die Hotels schließen, und auch das Bild von ihr, sie mag Sigrun geheißen haben, aus Köln vielleicht, aus KölnLilienthal, um genau zu sein, Sigrun Ellmann-Best, ja, warum nicht, das Bild von ihr – Ah, was war das, haben Sie es auch gehört? Nein, höre ich mich sagen, aber dort oben, die schemenhaften Umrisse einer Figur auf einem Felsen, sehen Sie das auch, es scheint sich um einen Hirten zu handeln; ich sehe mich irgendwohin, auf einen Felsvorsprung weisen, um ihn abzubringen von dem, was zu hören, gehört zu haben, was zu übertragen, zu übersetzen er gerade im Begriff ist [...]


Zitiervorschlag:
Krumpendorf. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.hirt.635, 2019-02.