»Melancholie/ im September … das ist alles/ was mir blieb/ von ihr«

TEI version< zurück

Kommentar

Zitat aus dem Schlager Melancholie im September : „Melancholie im September, das ist alles, was mir blieb von dir. Die Melodie im September, [sic] ist ein letzter Gruss [sic] von mir.“ (Laktis o.J., 2) Bekannt wurde das Lied durch Die Bambis, eine der in den Sechzigern erfolgreichsten Schlagerbands Österreichs, Text und Musik stammen wie bei den meisten Songs vom Bandmitglied Konrad Fuchsberger. 1959 fanden sich die vier Musiker zusammen und traten im Lokal „Tenne“ in der Wiener Innenstadt auf. 1964 hatten sie mit Melancholie im September einen Nummer-1-Hit. Das Lied wurde in 82 Sprachen übersetzt. (Mandy von den Bambis live 2007)

Textausschnitte

Der Hirt auf dem Felsen, S. 315

[...] Und jetzt ein einzelner, ein Versprengter, ja, er ist es, da ist er wieder, hören Sie nur, sein Rufen: Ich bin es, der Beleidigte, Gekränkte, ruft er, hören Sie? Ich, der Ungeliebte, Ungelobte, der Ungekaufte, Unverkäufliche, der stets nicht richtig falsch Verstandene, der Frauenheld, den keine will, kein Zweifel, er ist es, jetzt singt er sogar, hören Sie nur, wie er singt, wie dunkel: Melancholie/im September ... das ist alles/was mir blieb/von ihr [...]


Zitiervorschlag:
„Melancholie/ im September … das ist alles/ was mir blieb/ von ihr“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.hirt.631, 2019-02.