»Stechapfelrausch«

TEI version< zurück

Kommentar

Stechapfel, Datura stramonium: Nachtschattengewächs, die giftigen Inhaltsstoffe können bei Konsum der Frucht stark halluzinogene Wirkung haben – daher rührt der Ruf eines „Hexenkrauts“, das auch Inhaltsstoff der „Flugsalbe“ sein soll.


Stechapfel, Datura stramonium
Abb. aus: Prof. Dr. Thomé’s Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bd. 4. Gera 1905, Tafel 492

Textausschnitte

Der Hirt auf dem Felsen, S. 260

[...] Sehen Sie diesen talwärts streichenden Grat, diese Schneide? Sie wird, aus guten Gründen, Das Schwert genannt, eine Hexe im Stechapfelrausch soll einmal mit gespreizten Beinen auf der Schneide dieses Schwertes in die Tiefe gefahren sein, Hunderte Meter [...]


Zitiervorschlag:
„Stechapfelrausch“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.hirt.63, 2019-02.