»die Wandererfantasie«

TEI version< zurück

Kommentar

Herkömmlicher Name der Klavierfantasie Op. 15 in C-Dur von Franz Schubert. Den Namen bezieht das Werk aus dem Leitmotiv, das Schubert aus seinem Lied Der Wanderer (1816) bezog.s. Eintrag ›Wandererfantasie‹

Textausschnitte

Der Hirt auf dem Felsen, S. 314

[...] Haben Sie denn nicht gehört: Wie wenn einer die Wandererfantasie spielte, es scheint von drüben zu kommen, vom Hochschober, vom Schober hoch, dort kommt sie her, die Klaviermusik, herangeweht vom Wind, vom Tauernwind, vom Tauern [...]


Zitiervorschlag:
„die Wandererfantasie“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.hirt.617, 2019-02.