»Gauleiter Rainer«

TEI version< zurück

Kommentar

Friedrich Rainer (1903–1947), 1923 SA-Mitglied, 1930 NSDAP-Mitglied, arbeitete als Notar in Klagenfurt, 1938 Gauleiter von Salzburg, 1941 Gauleiter von Kärnten, 1943 zusätzlich Leitung der Zivilverwaltung in der „Operationszone Adriatisches Küstenland“, wo Odilo Globocnik (s. Eintrag ›Globotschnigg‹), Rainers Freund, aufseiten der SS die Partisanenbekämpfung und Judendeportationen leitete.

Textausschnitte

Der Hirt auf dem Felsen, S. 306

[...] Wen wird Gauleiter Rainer jetzt – nein, warten Sie, Demetz, Peter Demetz heißt der neue starke Mann auf der Klagenfurter Betreuerbank, er soll früher in Nordamerika in der Collegemannschaft eines Bestattungsinstitutes tätig gewesen sein, wen also wird er einsetzen, das wäre interessant zu erfahren, er kann ja nicht unentwegt mit dem Lubliner Block operieren, freilich, er könnte noch andere polnische Legionäre aufbieten, passable Schützen, Kopeinig Alois, Susitti Albert [...]


Zitiervorschlag:
„Gauleiter Rainer“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.hirt.559, 2019-02.