Strong

TEI version< zurück

Kommentar

Keneth Strong (* 1963), kanadisch-österreichischer Eishockeyspieler, ab der Saison 1987/88 spielte er für den VSV, er gehörte dem Meisterteam der Saisonen 1991/92 und 1992/93 an.

Textausschnitte

Der Hirt auf dem Felsen, S. 301

[...] Die Villacher gegen die Athletiker aus Klagenfurt, Wilson und Strong gegen Sulzer und Schrott, das wird ein Spiel [...]

Der Hirt auf dem Felsen, S. 302

[...] Haben Sie gesehen, wie der Villacher seinen Sturmlauf plötzlich abgebremst hat, erste Marke, er muß sehr schnell gefahren sein, aber jetzt, was ist los, was ist passiert, sehen Sie nur, die einen reißen die Arme hoch, die Zuschauer sind aufgesprungen, die anderen schlagen die Hände vors Gesicht, manche liegen auf dem Eis und dreschen mit den Fäusten darauf ein, einer versucht sogar, ins Eis zu beißen, ins gute Villacher Kunsteis! Aha, hier, die Wiederholung zeigt es, die Villacher Asphaltgesellschaft hat einen Treffer erzielt, wer ist es gewesen, ah, Kenneth Strong, naturgemäß, Kenneth Strong hat gescort, wie man in Kanada sagt, nach Zuspiel von Hohenberger, hier, er schlägt einen Haken, der Verteidiger fährt ins Leere, und – was für ein Schuß, wie das Netz sich bauscht, ein kolossaler Treffer [...]

Der Hirt auf dem Felsen, S. 303

[...] , für ihn, Strong, ist es nur die Wohnung seiner Gefährtin, einer Bankangestellten, an die diese Wohnung, nach manchen Vormietern, inzwischen vermietet ist [...]

Der Hirt auf dem Felsen, S. 304

[...] nicht, das kann nicht sein, im Schulhof wird ja lange schon kein Eishockey mehr gespielt, auch Strong selbst spielt ja im Eispalast an der Tiroler Straße, nein – er liegt wohl im Bett vielleicht, in meiner Kindheitswohnung, Kernstockstraße 9, erster Stock rechts, aber im Bett seiner Gefährtin, auf – Augenblick, was ist nun? Ah, sehen Sie nur, die Klagenfurter Athletiker haben ihre stärkste Formation aufs Eis gebracht, in der Abwehr die sogenannte Oder-Neiße-Linie, Tieffental und Von Mohrenschild, und im Angriff der gefürchtete sogenannte Lubliner Sturm, Lerch Globocnik Pohl, Sie müssen wissen, alle fünf haben früher in Lublin gespielt, und später im adriatischen Küstenland, ein kurzes Gastspiel, die polnische Liga hat damals als die härteste der Welt gegolten, Lublin hat immer an zweiter Stelle, hinter Auschwitz, rangiert, auch im Dreß der Klagenfurter hat dieser Block die Innsbrucker vom Eis geschossen, die Lustenauer hingerichtet, die Feldkircher vernichtet [...]

Der Hirt auf dem Felsen, S. 321

[...] Und immer gut gespielt, stets ausgezeichnete Besprechungen! Ich zitiere: Aus dem erstklassigen Ensemble ragten noch hervor: Strong [...]


Zitiervorschlag:
Strong. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.hirt.521, 2019-02.