Haydn

TEI version< zurück

Kommentar

Joseph Haydn (1732–1809), Komponist der Wiener Klassik

Textausschnitte

Der Hirt auf dem Felsen, S. 258

[...] ! Weiter haben Sie erzählt, daß der Dozent in die vollkommene Stille gerufen habe: Hören Sie, wie aufregend, unten, die Sprechchöre – Haydn Schumann Mendelssohn, wunderbar, einzigartig skandiert, die Masse, die Masse, es gibt sie noch, da, jetzt wieder, Haydn Schumann Mendelssohn, Sie hören es doch? Und daß tatsächlich aber nichts, und wäre es das geringste unter den Geräuschen, zu vernehmen gewesen sei, daß aber Ihr Begleiter, in einer jähen Begierde, immer mehr des Unhörbaren, und noch deutlicher, wahrzunehmen, sich, des Gleichgewichtes nicht mehr achtend, letztlich zu weit in den Abgrund hinausgelehnt habe [...]


Zitiervorschlag:
Haydn. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.hirt.41, 2019-02.