Urszene

TEI version< zurück

Kommentar

Begriff der Freud’schen Psychoanalyse, mit dem die Beobachtung des Geschlechtsverkehrs der Eltern durch das Kleinkind bezeichnet wird. (vgl. Lexikon der Psychologie 2000)

Textausschnitte

Der Hirt auf dem Felsen, S. 268

[...] Nun, ich werde Ihnen jetzt etwas zeigen, hier, lesen Sie, wir nennen diesen Zeitungsausschnitt, die Begebenheit überhaupt die Urszene, das haben Sie natürlich nicht wissen können, und das wird Ihr Fehler gewesen sein [...]


Zitiervorschlag:
Urszene. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.hirt.141, 2019-02.