Kraft durch Freude

TEI version< zurück

Kommentar

Die nationalsozialistische Gemeinschaft „Kraft durch Freude“ (KdF) war eine 1934 gegründete Unterorganisation der „Deutschen Arbeitsfront“ (DAF), die für Freizeitgestaltung, Erholung und Kultur zuständig war. KdF wollte im Sinne einer klassenlosen „Volksgemeinschaft“ der gesamtem Bevölkerung Zugang zu bisher bürgerlichen Kreisen vorbehaltenen Kulturveranstaltungen verschaffen.

Textausschnitte

Aus der Wildnis, S. 303

[...] Handbetrieb, Handwagale fahr’n! Kennst den, wo zwei Warme –? Kraft durch Freude, alles in die Scheide [...]


Zitiervorschlag:
Kraft durch Freude. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.wildnis.978, 2019-02.