Zapfenstreich

TEI version< zurück

Kommentar

Zapfenstreich ist eine traditionelle militärische Bezeichnung für den Zeitpunkt, ab dem der Soldat im Quartier zu verbleiben hat.

Textausschnitte

Aus der Wildnis, S. 287

[...] Den Nachmittag und Abend über, bis zum ersten, nicht mehr geblasenen, sondern nur noch ausgerufenen Zapfenstreich, hallten die Gänge von Gebrüll und Türenschlagen, Flüche und Verwünschungen detonierten in den Stuben, mit roher Stimmgewalt und in verschiedenen Dialekten brach das Unheil über die Jungmänner, die Noch-Zivilisten herein [...]

Aus der Wildnis, S. 293

[...] Die Männer des Stubendienstes, jeweils zwei, hatten jeden Abend, nach dem Ausrufen des Zapfenstreichs, im weißen Nachthemd und in tadelloser Haltung dem kontrollierenden Offizier vom Tag zu melden: jäger Soundso meldet Zimmer 5, mit achtzehn Mann belegt, zur Nachtruhe ab [...]

Aus der Wildnis, S. 305

[...] Bei uns gibts nur einen Schritt, und das ist der Laufschritt! Zapfenstreich [...]


Zitiervorschlag:
Zapfenstreich. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.wildnis.900, 2019-02.