zu den Fahnen zu eilen

TEI version< zurück

Kommentar

Redewendung aus dem Militärwesen, wo Fahnen ursprünglich als Feldzeichen den Richtungs- und Sammelpunkt für die Kämpfenden markierten. Später galten sie auch als Zeichen für die Zusammengehörigkeit eines Truppenteils und als Symbol für Ehre und Treue zur Truppe. Wer zu den Fahnen eilte, zog als Soldat in den Krieg.

Textausschnitte

Aus der Wildnis, S. 286

[...] ) Dann wieder stellte Kirsch grimmige überlegungen an – eine allgemeine Wehrpflicht, gegen die niemand sich zur Wehr setzen konnte; mit achtzehn, neunzehn noch nicht mündig, noch nicht wahlberechtigt, aber bereits verpflichtet, zu den Fahnen zu eilen; Vaterland, Heimaterde, immer zu, wie auch immer, bloß ihn, Kirsch, möge man in Ruhe lassen [...]


Zitiervorschlag:
zu den Fahnen zu eilen. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.wildnis.888, 2019-02.