Zwölftonkomponisten

TEI version< zurück

Kommentar

Komponisten, die mit der sogenannten Zwölftontechnik arbeiten. In der Dodekaphonie sind alle zwölf Töne unseres Tonsystems gleichberechtigt, die Hauptregel der Zwölftontechnik besagt, dass ein Ton aus dieser Reihe erst wiederkehren darf, wenn alle übrigen Töne erklungen sind. In Österreich war Arnold Schönberg der wichtigste Vertreter der Zwölftontechnik, er begründete die „Wiener Schule“ (u.a. Alban Berg, Egon Wellesz, Anton Webern).

Textausschnitte

Aus der Wildnis, S. 400

[...] Von jenem Freund, einem Zwölftonkomponisten, war seither zu hören, daß es ihm nicht gutgehe; allein in der Wohnung, verließ er diese nur, um Alkoholika sich zu besorgen, kaum aufgestanden, betrinke er sich schon mit Weinen und Cognacs der allerbilligsten Sorte [...]


Zitiervorschlag:
Zwölftonkomponisten. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.wildnis.1258, 2019-02.