Ur-Objekt

TEI version< zurück

Kommentar

Geläufiger Begriff der psychoanalytischen Literatur, auch in den Schreibweisen Urobjekt und Ur-Objekt. Gemeint ist in der Regel das erste Objekt des Kindes, zumeist die Mutter oder auch Teile von ihr wie die Brust (vgl. Zimmermann 2007).

Textausschnitte

Aus der Wildnis, S. 374

[...] ) Das Ur-Objekt, die Ur-Szene; der Ur-Schrei, das Ur-Lulu, das Ur-Aa! stimmen, erregte Nie wieder, nie wieder! Du mußt erst vernünftig reden lernen! Redegeräusche, sonst nichts [...]


Zitiervorschlag:
Ur-Objekt. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.wildnis.1198, 2019-02.