Peking-Rundschau

TEI version< zurück

Kommentar

Ab 1964 erschien die so betitelte deutschsprachige Ausgabe der Peking Review , die vor allem von maoistischen Organisationen in der BRD bezogen wurde.

Textausschnitte

Aus der Wildnis, S. 356

[...] s letztem Besuch vor einigen Monaten, wenig verändert; lediglich die Stapel der Peking-Rundschau und ähnlicher Periodika waren höher, die Bilder und Losungen an den Wänden mehr geworden: „Vorwärts im Geiste Ernst Thälmanns!“, „Die einzige Gegenkultur ist die Bewaffnung der Arbeiterklasse!“ oder „Unermüdliche Kritik am besserungsunwilligen Machthaber auf dem kapitalistischen Weg!“; daneben Fotografien des Vorsitzenden und seines engsten Wegund Kampfgefährten; des großen Steuermannes, den Yang-tse durchschwimmend; selbst ein Abreißkalender zeigte ein Szenenfoto aus dem Ballett „Mit taktischem Geschick den Tigerberg erobert!“ [...]


Zitiervorschlag:
Peking-Rundschau. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.wildnis.1140, 2019-02.