Pippeln

TEI version< zurück

Kommentar

Alkohol konsumieren

Textausschnitte

Aus der Wildnis, S. 324

[...] Vizeleutnant Kurzweil hingegen, eine Tür weiter, der dienstführende Unteroffizier und Vorgesetzte von Emmerich, redete nie von „Kas do“, sondern gleich von „Käse“ – „Alles Käse, gell!“ Kurzweil, „der Oskar“, ein alter Haudegen mit einem aus vielerlei Romanen bekannten Gesicht, nämlich einem von vielen roten und bläulichen Äderchen durchzogenen (das komme, hieß es, vom „Pippeln“, er tue gern pippeln, er pippele ganz ordentlich), Oskar Kurzweil sprach keinen hiesigen Dialekt, sondern eine in ihrem Ursprung schwer zu lokalisierende – donauschwäbische? – Umgangssprache, oft angelehnt an ein versuchtes Schriftdeutsch, Ausdruck auch des ranghöchsten Unteroffiziers, des obersten der Unteren, der dennoch vor jedem Untersten der Oberen, vor jedem jungen Akademikerschwengel Haltung anzunehmen hatte [...]


Zitiervorschlag:
Pippeln. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.wildnis.1048, 2019-02.