weil […] der einzige Ort, wo zwischen Mann und Frau wahre Liebe bestehen kann, die Ehe ist, deshalb nennt sie die Kirche auch ein Sakrament, und weil diese erbärmlichen Menschenkinder glauben, die Ehe sei eine überholte Sache, und von diesem großen Geheimnis nichts mehr wissen.

TEI version< zurück

Kommentar

Bezug auf Bovets Kapitel „DAS GROSSE GEHEIMNIS“, wo es heißt: „Der einzige Ort, wo zwischen Mann und Frau wahre Liebe bestehen kann, ist die Ehe. […] Die Ehe ist das eigentliche Geheimnis; deshalb nennt sie die katholische Kirche ein Sakrament. […] Wenn es heute so viele schlechte Ehen gibt, wenn so viele Menschen gar meinen, die Ehe sei eine überlebte Sache, so rührt es daher, daß diese Menschen vom großen Geheimnis nichts wissen“ ( Bovet 1962, 21).

Textausschnitte

Aus der Wildnis, S. 315

[...] Warum: Weil der einzige Ort, er begann wieder hin und her zu gehen, der einzige Ort, wo zwischen Mann und Frau wahre Liebe bestehen kann, die Ehe ist, deshalb nennt die Kirche sie auch ein Sakrament, und weil diese erbärmlichen Menschenkinder glauben, die Ehe sei eine überholte Sache, und von diesem großen Geheimnis nichts mehr wissen [...]


Zitiervorschlag:
weil […] der einzige Ort, wo zwischen Mann und Frau wahre Liebe bestehen kann, die Ehe ist, deshalb nennt sie die Kirche auch ein Sakrament, und weil diese erbärmlichen Menschenkinder glauben, die Ehe sei eine überholte Sache, und von diesem großen Geheimnis nichts mehr wissen.. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.wildnis.1010, 2019-02.