Denn was passiert denn, wenn ein junger Soldat sich mit einem Mädchen geschlechtlich einläßt? […] Und wer trägt die Schuld? In erster Linie der Mann, denn ein Mann soll wissen, was er tut, darauf baut ja auch das Mädchen.

TEI version< zurück

Kommentar

Kofler montiert und paraphrasiert hier weitere Auszüge aus Bovets Soldat und Liebe; die Originalpassagen lauten: „Wenn sich also der junge Soldat oder sonst ein Mann mit einem Mädchen geschlechtlich einläßt, so kann bei diesem zweierlei passieren […]“ ( Bovet 1962, 13) „Wer trägt daran die Schuld? In erster Linie der Mann; denn ein Mann soll wissen, was er tut. Darauf hatte das Mädchen gerade sein Vertrauen gesetzt“ (Bovet 1962, 14).

Textausschnitte

Aus der Wildnis, S. 314

[...] Denn was passiert denn, wenn ein junger Soldat sich mit einem Mädchen geschlechtlich einläßt? Entweder es fühlt sich seelisch vergewaltigt und bekommt bald einen Widerwillen gegen die Männer überhaupt, oder sie will nicht mehr von ihm lassen, und der Mann fühlt sich dann – und ist es auch – gegen seinen Willen gefangen. Und wenn er sich doch losreißt, läßt er es mit einer unheilbaren seelischen Wunde stehen. Und wer trägt die Schuld? In erster Linie der Mann, denn ein Mann soll wissen, was er tut; darauf baut ja auch das Mädchen. [...]


Zitiervorschlag:
Denn was passiert denn, wenn ein junger Soldat sich mit einem Mädchen geschlechtlich einläßt? […] Und wer trägt die Schuld? In erster Linie der Mann, denn ein Mann soll wissen, was er tut, darauf baut ja auch das Mädchen.. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.wildnis.1006, 2019-02.