Arndt von Bohlen und Haibach

TEI version< zurück

Kommentar

Arndt von Bohlen und Halbach (1938–1986): einziges Kind der Industriellen Alfried und Anneliese Krupp; es wurde ihm nahegelegt, auf das Krupp-Erbe zu verzichten, er lebte von einer Apanage. „Aus der Boulevardpresse der siebziger Jahre sind lediglich die Stationen seines Verfalls bekannt – der ›reichste Frührentner Deutschlands‹, der Henriette Prinzessin von Auersperg heiratete, obwohl alle Welt wußte, daß der Bräutigam homosexuell war“ (Kammertoens 1998).

Textausschnitte

Konkurrenz, S. 511

[...] – Und dann, meine Herren, und dann: „Arbeitslosenmenü mit Arndt von Bohlen und Haibach! Die versöhnliche Geste der K E N T U C K Y -Institute: Arbeitslose aller Klassen, vereinigt euch!“ Oder: „Konspirativer Cocktail mit Iljitsch Ramirez Sanchez [...]


Zitiervorschlag:
Arndt von Bohlen und Haibach. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.konkurrenz.1590, 2019-02.