BRILLO

TEI version< zurück

Kommentar

Die so genannte „Brillo Box“ (1964) ist ein bekanntes Kunstobjekt Andy Warhols, ein Nachbau des Verpackungskartons des Putzschwammherstellers Brillo in Holz; die Werkserie, in der Warhol diverse bestehende Reklamemotive aus der Supermarkt-Warenwelt in die Kunst transferierte, löste eine Diskussion um den Kunstbegriff aus.

Textausschnitte

Konkurrenz, S. 475

[...] nicht wiederum sehr viel der Werbung, ja bestehen sie nicht hauptsächlich daraus? Ist die Pop-Art nicht eine Weiterverarbeitung der Gebrauchskunst, der visuellen Kommunikation, ist Andy Warhol denkbar ohne BRILLO? Große Romane unseres Jahrhunderts, etwa „Berlin Alexanderplatz“, was wären sie ohne die Werbung, die sie zitieren und variieren [...]


Zitiervorschlag:
BRILLO. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.konkurrenz.1494, 2019-02.