Gesellschaft für Kulturpolitik

TEI version< zurück

Kommentar

Die „Österreichische Gesellschaft für Kulturpolitik“, in den 1970er Jahren in Bezug zur Sozialdemokratischen Partei Österreichs unter Bruno Kreisky entstanden, versteht sich als „Plattform“ für eine „Begegnung für Künstlerinnen und Künstler mit KulturpolitikerInnen, Kulturwissenschaft, öffentlicher Verwaltung, Publikum und allen in Österreich an Kunst und Kultur Interessierten“ (www.kulturpolitik.at [16. 2. 2018]).

Textausschnitte

Konkurrenz, S. 448

[...] (Und was nicht alles in seinem Briefkasten landet!, eine Zumutung! Nachrichten der Gesellschaft für Kulturpolitik [...]


Zitiervorschlag:
Gesellschaft für Kulturpolitik. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.konkurrenz.1414, 2019-02.