»Tauet, Himmel, den Gerechten, Wolken, regnet ihn herab«

TEI version< zurück

Kommentar

Erste Textzeile aus dem Adventlied Tauet, Himmel, den Gerechten , von dem unterschiedliche Melodiefassungen existieren. Der Text wurde erstmals 1774 in einem geistigen Gesangsbuch veröffentlicht, verfasst von Michael Denis (1729–1800), einem aus Schärding stammenden, in Wien tätigen Priester, Schriftsteller, Bibliothekar und Lehrer (vgl. Schmidt 2002, 77).

Textausschnitte

Konkurrenz, S. 431

[...] Mit größter Sorgfalt, mit Begeisterung und Freude war ich an die Werbeaufnahmen gegangen – zuerst, Zitat, „Heilig heilig heilig, heilig ist der Herr“, Schnitt, „Meerstern, ich dich grüße, o-ho Ma-ha-ri-hi-a-ha hilf“ und „Tauet, Himmel, den Gerechten, Wolken, regnet ihn herab“, dazu die Stimme: ATOMIC bringt Ihnen die schönsten Kirchenlieder – Großer Gott, wir loben dich, Meerstern, ich dich grüße, und viele andere, gesungen von den besten Kirchenchören der Welt; die schönsten Kirchenlieder von (und jetzt wieder der Schrei des Dodels, wie ein stürzender Engel): ATOMIC [...]


Zitiervorschlag:
„Tauet, Himmel, den Gerechten, Wolken, regnet ihn herab“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.konkurrenz.1358, 2019-02.