Simenon

Textausschnitte

Konkurrenz, S. 417

[...] Wo hatte ich so etwas schon gelesen, in welchem Kriminalroman, daß der Mann an der Bushaltestelle lauert und die Frau um eine letzte Aussprache bittet? Bei Simenon, bei Hans Possendorf? Und was war ein Wischbaumtangler, die anderen Beschimpfungen hatte sie oft genug gebraucht, aber ein steirischer Wischbaumtangler? Merkwürdiger Traum [...]

Konkurrenz, S. 428

[...] * Rechnungen! Rechnungen, Rechnungen, nichts als Rechnungen! Bei Durchsicht meiner Bücher, meiner Geschäftsbücher (andere Bücher lese ich selten, allenfalls einen Possendorf oder die Memoiren von Simenon [...]

Konkurrenz, S. 446

[...] Wenn solche überlegungen mich plagen, finde ich Zerstreuung allein in der Lektüre meines Simenon, seiner Memoiren [...]

Konkurrenz, S. 447

[...] Wenngleich ich, obwohl mit Kreativtechnik befaßt, von Literatur und Kunst so wenig verstehe, wie der Autor, obwohl Kaufmannssohn, von den gewöhnlichsten kaufmännischen Belangen (zu schweigen von Motivation, Marketing und Konzernberichtswesen), läßt sich doch sagen: Ein Simenon ist er nicht [...]


Zitiervorschlag:
Simenon. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.konkurrenz.1308, 2019-02.