Am ersten Sonntag im Oktober […] stand das kleine Blatt ganz im Zeichen seines großen Ereignisses. Auf zwei Seiten waren sämtliche Kandidaten noch einmal abgebildet. »Heute ist Wahltag! Jede Stimme zählt! […]«

TEI version< zurück

Kommentar

Die Kronen-Zeitung veranstaltete am 3. 10. 1976 die Leser-Abstimmung zum Hans-Moser -Fernsehpreis“, nachdem sie zuvor über ein Monat verteilt 84 KandidatInnen vorgestellt hatte. Auf einer Doppelseite wurden die Kandidaten mit Fotos noch einmal präsentiert, darüber die Überschrift: „Heute ist Wahltag: Jede Stimme zählt. Das sind die 84 von uns vorgestellten Kandidaten für den Hans-Moser -Fernsehpreis in alphabetischer Reihenfolge“ (Kronen-Zeitung, 3. 10. 1976, 18f.).

Textausschnitte

Ida H., S. 227

[...] Am ersten Sonntag im Oktober (im Vorjahr hatten an diesem ersten Oktobersonntag die Wahlen zum Nationalrat stattgefunden) stand das kleine Blatt ganz im Zeichen seines großen Ereignisses. Auf zwei Seiten waren sämtliche Kandidaten noch einmal abgebildet. „Heute ist Wahltag! Jede Stimme zählt! Das sind die von uns vorgestellten Kandidaten für den Hans-Moser-Fernsehpreis in alphabetischer Reihenfolge: –“ Und das waren sie (Auswahl): Peter Alexander, Guido Baumann, David Carradine, Rudi Carell, Heinz Conrads, Fritz Eckhardt, Peter Frankenfeld, André Heller, Herbert von Karajan, Otto König, Hans-Joachim Kulenkampff, Robert Lembke, Paul Löwinger, Bruce Low, Christa Ludwig, Inge Meysel, Erik Ode, Lilly Palmer, Hermann Prey, Heinz Prüller, Freddy Quinn, Hans Rosenthal, Anneliese Rothenberger, Telly Savalas, Friedrich Torberg, Vico Torriani, Waterloo und Robinson, Fritz Wepper, Helmut Zilk, Eduard Zimmermann [...]


Zitiervorschlag:
Am ersten Sonntag im Oktober […] stand das kleine Blatt ganz im Zeichen seines großen Ereignisses. Auf zwei Seiten waren sämtliche Kandidaten noch einmal abgebildet. „Heute ist Wahltag! Jede Stimme zählt! […]“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.ida.688, 2019-02.