in einem gemeindeeigenen Jugendclub

TEI version< zurück

Kommentar

Das Jugendreferat der Gemeinde Wien betrieb in den 1970er Jahren elf Jugendzentren. 1978 wurden sie dem Verein „Wiener Jugendzentren“ unterstellt.

Textausschnitte

Ida H., S. 185

[...] ) Ein Hörspielredakteur hatte Herbst vorgeschlagen, eine Rohfassung des Originaltonhörspiels, vornehmlich Idas Steinhof- Protokolle, in einem gemeindeeigenen Jugendclub vorzuführen und dazu auch Psychiater „von oben“, vom Steinhof einzuladen, für eine anschließende Diskussion [...]

Ida H., S. 194

[...] Ende März sollte Herbst in einem gemeindeeigenen Jugendclub die Rohfassung der mit Ida aufgenommenen Originaltonmontage über die Anstalt vorführen [...]

Ida H., S. 195

[...] Auch der Rechtsanwalt sei dieser Auffassung: im Falle einer Sendung im Rundfunk würde er keine für Ida ungünstigen Konsequenzen vermuten, im Rundfunk, zumal im Kulturprogramm, oder auch zwischen zwei Buchdeckeln könne man sagen oder schreiben, was man wolle, das höre und lese ohnehin niemand, zumindest niemand, den es angehe; aber in einem gemeindeeigenen Jugendclub über die gemeindeeigene Irrenanstalt „herzuziehen“, sei in dieser Situation für seine Mandantin zu gefährlich [...]


Zitiervorschlag:
in einem gemeindeeigenen Jugendclub. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.ida.600, 2019-02.