geschmiert

TEI version< zurück

Kommentar

Geohrfeigt

Textausschnitte

Ida H., S. 151

[...] ich hab immer das gefühl gehabt, daß er ihr bestimmt wehtut – sie, sie wollte das eben nicht, einmal hat er ihr auch einen tritt gegeben und ihr eine geschmiert [...]

Konkurrenz, S. 441

[...] Als eines Tages eine undefinierbare klebrige Flüssigkeit (eine Art Kleister, nur zäher) auf einige Tasten geschmiert worden war, war ich gezwungen, den Flügel außer Haus und nach Zell in Sicherheit zu bringen, um ihn dort reparieren zu lassen [...]


Zitiervorschlag:
geschmiert. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.ida.520, 2019-02.