»tummeln«

TEI version< zurück

Kommentar

Österr. ugs.: sich beeilen

Textausschnitte

Ida H., S. 143

[...] Dann strich er mit den Fingern beider Hände über die Augenlider, über Stirn und Schlä- fen, die Finger fuhren im Gesicht herum, als trage er sorgsam eine Hautcreme auf; während dieser Prozedur rief er über die Schulter in die Küche, Ida solle sich mit ihrer verdammten Baderei „tummeln“, er habe nicht soviel Zeit [...]

Konkurrenz, S. 436

[...] Auf der Anrichte und in den Regalen tummeln sich Hunderte Ameisen [...]


Zitiervorschlag:
„tummeln“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.ida.508, 2019-02.