Burberry’s

TEI version< zurück

Kommentar

Britische Modemarke (1856 gegründet), die mit ihrer Erfindung des Trenchcoats (für die britische Armee im Ersten Weltkrieg) reüssierte. Einerseits galt die Marke als hochpreisig und snobbish, andererseits konnte ein gebrauchter Trenchcoat seit dem Aufkommen der britischen Coolness in den Sechzigern auch als lässig-modisch gelten.

Textausschnitte

Ida H., S. 127

[...] Das Bild von Ida, das aus Informationsfragmenten, Vermutungen und Beobachtungen, aus Fremdwahrnehmungen entstanden und von Loidl und anderen verbreitet worden war, war das Bild einer Frau, die schizophren sei, zumindest wegen Schizophrenie im Steinhof gewesen sei und mit Elektroschocks behandelt worden sei, das Bild eines ehemaligen Mannequins, das phasenweise abgemagert und verwahrlost in der Innenstadt herumgehe oder durch die Wiener Subkultur irre, an die Türen der Wohngemeinschaften klopfe und immer irgendjemanden, hauptsächlich einen Künstler namens Loidl, oder irgendwas, Schlüssel zum Beispiel, suche; das Bild einer Frau, die sich über sich kaum oder nur ausweichend und zusammenhanglos äußere und vielleicht zehn oder zwanzig Jahre jünger aussehe, als sie wahrscheinlich alt sei, das Bild einer Frau in einem schäbigen, abgetragenen Regenmantel von Burberry’s [...]


Zitiervorschlag:
Burberry’s. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.ida.482, 2019-02.