Bolivien

TEI version< zurück

Kommentar

Bolivien war das Land, in dem eine der wenigen „authentischen und nachhaltigen lateinamerikanischen Revolutionen des 20. Jahrhunderts“ (Pampuch 1987, 67) stattfand und von 1952 bis 1964 Regierungen des Movimiento Nacionalista Revolucionario an der Macht waren. Danach folgte eine 18-jährige Periode, in der sich Militärjuntas abwechselnd aus dem Amt putschten. Der erste Putsch-General, René Barrientos, konnte mit der Unterstützung der USA rechnen. Die Vorgänge in Bolivien wurden in Europa nicht zuletzt durch den Kampf Che Guevara gegen die „imperialistische“ Regierung Boliviens bekannt.

Textausschnitte

Ida H., S. 126

[...] Sagte Fallenbigl: Sibirien, Archipel Gulag, sagte Herbst: Chile, Paraguay, Bolivien [...]


Zitiervorschlag:
Bolivien. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.ida.470, 2019-02.