Steinhof ist ein Mißstand, Steinhof ist der Mißstand, der die Gesellschaft ist, die Steinhof beliefert

TEI version< zurück

Kommentar

Die wörtliche Verbindung von „Steinhof“ mit „Mißstand“ und Gesellschaft konnte als Zitat nicht nachgewiesen werden. Die Auffassung, Krankheit sei gesellschaftlich produziert, vertrat etwa das „Sozialistische Patientenkollektiv an der Universität Heidelberg“ (SPK 1972, 313). Mitte der 1970er Jahre wird die Kritik an den Zuständen der stationären psychiatrischen Versorgung auch in Österreich lauter, im Besonderen an jenen am „Steinhof“ in Wien. Dabei richtete sich das öffentliche Interesse in erster Linie auf die „unmittelbar sichtbaren und spektakulären Aspekte“, wie umstrittene therapeutische Eingriffe und die „von Zeit zu Zeit an die Öffentlichkeit dringenden Berichte von gewaltsamen Übergriffen des Personals“ (Forster/Pelikan 1978, 3).

Textausschnitte

Ida H., S. 121

[...] Unzukömmlichkeiten, Mißstände – Steinhof ist ein Mißstand, Steinhof ist der Mißstand, der die Gesellschaft ist, die Steinhof beliefert [...]


Zitiervorschlag:
Steinhof ist ein Mißstand, Steinhof ist der Mißstand, der die Gesellschaft ist, die Steinhof beliefert. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.ida.448, 2019-02.