astn

TEI version< zurück

Kommentar

Das Astental („die Asten“) liegt in der Kärntner Goldberggruppe; der Bach, die Asten, entwässert bei der Ortschaft Mörtschach in die Möll.

Textausschnitte

Guggile, S. 109

[...] seine eltern und geschwister, hat er erzählt, seien zurzeit, wie jedes jahr, „in der astn“ bei einem bauern auf urlaub (die „astn“, ein hochgebirgstal, sei übrigens vom iselsberg gar nicht so weit entfernt), nur er sei dageblieben und arbeite für einige wochen in der villacher molkerei, um später, im august, ohne eltern und geschwister „in die astn“ auf urlaub zu fahren; – ob ich nicht mitkommen wolle, ein tag vollpension beim micheler-bauern belaufe sich auf sage und schreibe zwanzig schilling, außerdem könne man, ohne aufsicht, rauchen und trinken und überhaupt „a klasses leben führn [...]

Guggile, S. 110

[...] “) nach ein paar tagen, am mittwoch, hab ich mich mit meinem seesack auf den weg gemacht: von der astn den steilen, steinigen weg wieder hinunter nach mörtschach, von mörtschach die großglocknerstraße entlang nach winklern, von winklern die zahlreichen kehren der alten straße – eine abkürzung – hinauf auf den iselsberg, nach fünfstündigem fußmarsch, endlich, die paßhöhe: das ehemalige kurhotel, die neue stra- ße, der defreggerhof, wieder die alte straße, am waldrand entlang, die defreggerlärche ( [...]

Guggile, S. 114

[...] “, und während ich solche gedankenversatzstücke die alte straße hinunter-, die glocknerstraße entlangund den steilen weg in die astn hinaufgetragen habe, hab ich, obwohl es mir wahnwitzig erschienen ist und utopisch, mir plötzlich vorgenommen, zu schreiben, schreiben, nicht, um das vorgefallene niederzuschreiben, sondern um „in der zeitung zu stehen“, wie es wohl sei, hab ich mir immer wieder vorgestellt, „in der zeitung zu stehen“, auf der feuilletonseite der kärntner volkszeitung etwa eine geschichte zu veröffentlichen [...]


Zitiervorschlag:
astn. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.guggile.408, 2019-02.