defreggerhof

TEI version< zurück

Kommentar

Zur Gemeinde Winklern gehörige Unterkunft am Iselsberg

Textausschnitte

Guggile, S. 105

[...] auf der „alten straße“, der dunklen, am waldrand entlang führenden ehemaligen großglocknerstraße sind wir in richtung „defreggerhof [...]

Guggile, S. 106

[...] “ (seit diesem ersten sonntagabendspaziergang bin ich beinahe jeden abend – zehn tage, die erste urlaubshälfte, sind mir vergönnt gewesen, die zweiten zehn tage ist statt meiner der hansi gekommen –, beinahe jeden abend mit der heidi spazieren gegangen, einmal nach westen zum defreggerhof, einmal nach osten zum iselsbergerhof, immer im dunkel, umschlungen, die alte straße am waldrand entlang, beim ersten mal schon hab ich mir vorgenommen, das nächste mal, beim zweiten spaziergang mit ihr zu schmusen, morgen, hab ich mir gedacht, wird es dann soweit sein, und am montag, und am dienstag, als es dann so weit hätte sein können, hab ich das wagnis doch lieber auf den nächsten tag, auf den dienstag, auf den mittwoch verschoben; so habe ich eine gelegenheit nach der andern verstreichen lassen, bis –) symptome [...]

Guggile, S. 110

[...] “) nach ein paar tagen, am mittwoch, hab ich mich mit meinem seesack auf den weg gemacht: von der astn den steilen, steinigen weg wieder hinunter nach mörtschach, von mörtschach die großglocknerstraße entlang nach winklern, von winklern die zahlreichen kehren der alten straße – eine abkürzung – hinauf auf den iselsberg, nach fünfstündigem fußmarsch, endlich, die paßhöhe: das ehemalige kurhotel, die neue stra- ße, der defreggerhof, wieder die alte straße, am waldrand entlang, die defreggerlärche ( [...]


Zitiervorschlag:
defreggerhof. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.guggile.400, 2019-02.