wolga-lied

TEI version< zurück

Kommentar

Bekanntes Lied aus Franz Lehárs Operette Der Zarewitsch (1927)

Textausschnitte

Guggile, S. 24

[...] lied, gesungen von anneliese rothenberger, das wolga-lied, gesungen von rudolf schock, oder, überhaupt, seine lieblingsoperette, „das land des lächelns“ – „immer nur lächeln und immer vergnügt, ’s geht keinen was an wies drinnen aussieht“: bewegung, rührung, trotz, keine tränen zwar, doch hin und wieder feuchte augen [...]


Zitiervorschlag:
wolga-lied. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.guggile.114, 2019-02.