pollutionsring

TEI version< zurück

Kommentar

Dieser Metallring (auch: jugum penis) mit nach innen gekehrten Spitzen kann am Penis angebracht werden, um eine unerwünschte Erektion zu verhindern – eine im 18. Jahrhundert entwickelte Vorrichtung gegen Masturbation.

Textausschnitte

Guggile, S. 22

[...] gegen die gefahr nächtlicher pollutionen habe er einen pollutionsring aufgeboten: einen nachts über das glied zu stülpenden ring mit nach innen gerichteten spitzen, der ein steifwerden des gliedes verhindert, („wenn in der nacht etwas passiert du weißt schon“, hat er zu mir gesagt, dann sei das ein zeichen von schwäche, das wiederum schwäche erzeuge; dagegen helfe ein pollutionsring [...]


Zitiervorschlag:
pollutionsring. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.guggile.100, 2019-02.