Coburg

TEI version< zurück

Kommentar

Pluhar notiert im Juli/August 1977 Tagebucheinträge während Dreharbeiten in Coburg. „Das Fieber läßt mich nicht los. Muss heute wieder nach Coburg“ (Pluhar 1981, 93).

Textausschnitte

Amok und Harmonie, S. 561

[...] * Auch in Coburg war Pichler eines Nachmittags mit mir vor die Stadt hinausgefahren, zu einem stillgelegten, teilweise verfallenen Industriegelände [...]

Amok und Harmonie, S. 567

[...] Italienische Techniker – ich glaubte, in ihnen die Arbeiter aus Coburg [...]

Amok und Harmonie, S. 575

[...] Ich schrieb: Du fragst, ob ich auch alles gesehen habe, hast du, so schreibst du, alles gesehen, die kostbaren Anlagen, die wertvollen Maschinen, hast du gesehen, was man dir gezeigt hat in Bremerhaven, Essen, Coburg? Die Antwort, schrieb ich, ist: Ich habe nichts gesehen [...]


Zitiervorschlag:
Coburg. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.amok.1812, 2019-02.