Einladung zu einem sogenannten künstlerischen Abendessen

TEI version< zurück

Kommentar

In Thomas Bernhards Holzfällen schildert der Ich-Erzähler gleich zu Beginn, er habe die Eheleute Auersberger „auf dem Graben getroffen und ohne Umschweife habe ich ihre Einladung zu ihrem künstlerischen Abendessen, so die auersbergerischen Eheleute über ihr Nachtmahl, angenommen“ ( Bernhard 2007, 7).

Textausschnitte

Amok und Harmonie, S. 547

[...] Eine Einladung zu einem sogenannten künstlerischen Abendessen würde ich, im Gegensatz zu anderen Ich-Erzählern, nicht annehmen, aber eine solche Einladung würde an mich gar nicht erst ergehen [...]


Zitiervorschlag:
Einladung zu einem sogenannten künstlerischen Abendessen. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.amok.1726, 2019-02.