Kahlenberg

TEI version< zurück

Kommentar

Der Kahlenberg (484 m) ist ein bekannter Aussichtspunkt im 19. Wiener Gemeindebezirk (Döbling) an der Grenze zu Klosterneuburg.

Textausschnitte

Amok und Harmonie, S. 542

[...] Im oberen Mölltal mit dem Postautobus fahren, von Winklern oder Döllach auf die Franz-Josefs-Höhe unter dem Groß- glockner hinauffahren, das ist etwas, denke ich, während ich im städtischen Achtunddreißiger-Autobus die sogenannte Wiener Höhenstraße vom Cobenzl zum Kahlenberg hinauffahre, im Achtunddreißiger, der immer vollgestopft ist mit Wienern der vertrottelsten Sorte, vollgestopft mit diesen süßlich-dä- monischen Heurigenwienern (eine Plage, denke ich, aber die Abschaffung des Individualverkehrs muß mir das wert sein), im Achtunddreißiger über die Wiener Höhenstraße fahrend muß ich an den Postautobus auf der Großglocknerhochalpenstraße denken, ein gewöhnlicher Postautobus, der in eine Seehöhe von zweitausendfünfhundert Metern hinauffährt, denke ich im Achtunddreißiger, das ist etwas, ein städtischer Autobus, der auf den 470 Meter hohen Kahlenberg hinauffährt, ist dagegen nichts [...]

Amok und Harmonie, S. 543

[...] die Wiener Höhenstraße mit der Großglocknerstraße vergleichend, auch der Kahlenberg ist ja mit dem Großglockner nicht zu vergleichen, kein Vergleich, gar kein Vergleich, denke ich und halte damit nicht hinter dem Berg [...]

Amok und Harmonie, S. 544

[...] den Wiener Höhenweg gehen über der Baumgrenze und unter den ersten Dreitausendern der Schobergruppe, das ist etwas, die Schobergruppe, das ist etwas, denke ich im Achtunddreißiger, die Schobergruppe setzt sich ja, eine Seltenheit, aus mehr als fünfzig Dreitausendern zusammen, ihr Haupt ist der Hochschober, der große Bruder des Kleinen Schober, die Schobergruppe, denke ich im Autobus auf den Kahlenberg, ist etwas, eine Wiener Gruppe, eine Gruppe von Wiener Heurigenbesuchern ist dagegen nichts [...]

Amok und Harmonie, S. 545

[...] auf der anderen Seite wieder hinabsteigen, ist etwas, auf den Kahlenberg hinauf und auf der anderen Seite wieder hinunter fahren, ist nichts, ist nichts dagegen [...]


Zitiervorschlag:
Kahlenberg. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.amok.1696, 2019-02.