Hunde- und Hundefuttervergifter

TEI version< zurück

Kommentar

Kofler spielt hier vermutlich auf den Hundehass bei Thomas Bernhard an, wie er etwa in Beton dargelegt wird: „Die Leute haben einen Hund und sind von diesem Hund beherrscht. [...] Die in der Seele zutiefst Gemeinsten halten sich Hunde und lassen sich von diesem Hund tyrannisieren und schließlich kaputtmachen. Sie setzen den Hund an die erste und an die oberste Stelle ihrer letzten Endes gemeingefährlichen Heuchelei“ (Bernhard 2006a, 48f.).

Textausschnitte

Amok und Harmonie, S. 534

[...] Er tut nichts, er tut ja nichts, muß man sich von diesen Hundeführern auch noch ins Gesicht sagen lassen, vielleicht, denke ich, soll man noch dankbar sein, unbeschädigt davonzukommen! Wie viele Kriminalgeschichten habe ich mir schon ausgedacht vom Unheimlichen, vom allgegenwärtigen unheimlichen Hunde- und Hundefuttervergifter, vergebens [...]


Zitiervorschlag:
Hunde- und Hundefuttervergifter. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.amok.1650, 2019-02.