Montecuccoliplatz

TEI version< zurück

Kommentar

Platz im 13. Wiener Gemeindebezirk, benannt nach dem kaiserlichen Feldherrn Raimondo Montecuccoli (1609–1680), italienischer Diplomat und Feldherr in habsburgischen Diensten

Textausschnitte

Amok und Harmonie, S. 533

[...] – Wahllos herausgegriffen, bedeuten dem Wiener die Shuttleworthstraße oder der Montecuccoliplatz etwas, während mir der Montecuccoliplatz und die Shuttleworthstraße nichts bedeuten, für mich sind die Stadtbezirke und ihre Einzelheiten so uninteressant, wie es, zugegeben, die Erwähnung dieses Umstandes ist [...]


Zitiervorschlag:
Montecuccoliplatz. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w1.amok.1642, 2019-02.