VIAF GNDTEI

Otto von Reinsberg-Düringsfeld

URI: https://gams.uni-graz.at/o:hsa.persons#P.2496
Korrespondenz anzeigen
Suchen

Zitiervorschlag: Hausmann, Frank-Rutger (2016): Otto von Reinsberg-Düringsfeld. In Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.person.2496, abgerufen am 30. 01. 2023. Handle: hdl.handle.net/ 11471/518.10.2.2496.


Einleitung

Die Korrespondenz zwischen Otto von Reinsberg-Düringsfeld und Hugo Schuchardt wurde von Frank-Rutger Hausmann bearbeitet, kommentiert und eingeleitet.

Bedeutung

Dem sächsischen Uradel entstammend, hatte Reinsberg zunächst die militärische Laufbahn ergriffen, nahm aber als Rittmeister seinen Abschied, um zu reisen und sich wissenschaftlichen Arbeiten zu widmen. Im Jahr 1845 heiratete er die sieben Jahre ältere Schriftstellerin Ida von Düringsfeld (1815-1876), mit der er eng zusammenarbeitete. Beide führten hinfort den Namen Reinsberg-Düringsfeld. Aus Schmerz über den Tod seiner Ehefrau am 25. Oktober 1876 nahm er sich einen Tag später selber das Leben.

Briefedition und Kommentare

Von der Korrespondenz zwischen Reinsberg-Düringsfeld und Hugo Schuchardt, die in die Jahre 1869-72 fällt, als Schuchardt an seiner Habilitationsschrift arbeitete und Leipziger Privatdozent wurde, sind leider nur die Briefe Reinsberg-Düringfelds erhalten. Ihnen kann man einen interessanten wissenschaftlichen Austausch entnehmen, zu dem Schuchardt die Initiative ergriff. Dabei erweist sich Reinsberg-Düringsfeld keineswegs als „Dilettant“, ohne dass man wüsste, wo er sich seine umfassenden Kenntnisse erworben hatte. Das Ehepaar Reinsberg-Düringsfeld arbeitete symbiotisch an seinem mehrsprachigen Sprichwörterlexikon, und der Freiherr bat Schuchardt insbesondere um italienische Beispiele, wohingegen Schuchardt sich mehr für die Sprachen und Dialekte dieser Sprichwörter interessierte und von Reinsbergs italienischen Kontakten profitierte.

1869 5 Briefe

1870 1 Brief

1872 1 Brief

Bibliographie

Theodor Pyl, ADB28, 1889, 102-104 (Ida von Reinsberg-Düringsfeld).

Herkunft der Digitalisate

Für die von Hugo Schuchardt an Otto von Reinsberg-Düringsfeld verschickten Briefe gilt:

Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen

Die von Otto von Reinsberg-Düringsfeld an Hugo Schuchardt verschickten Briefe befinden sich in:

Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen