VIAF GNDTEI

Johann Gottlieb Christaller

URI: https://gams.uni-graz.at/o:hsa.persons#P.1298
Korrespondenz anzeigen
Suchen

Zitiervorschlag: Hausmann, Frank-Rutger (2022): Johann Gottlieb Christaller. In Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.person.1298, abgerufen am 27. 01. 2023.


Einleitung

Die Korrespondenz zwischen Johann Gottlieb Christaller und Hugo Schuchardt wurde von Frank-Rutger Hausmann bearbeitet, kommentiert und eingeleitet.

Bedeutung

Chritaller (1827-1895) wude am 17. November 1827 in Winnenden b. Stuttgart als Sohn eines Schneidermeisters geboren und später im Missionshaus der Basler Mission zum Missionar ausgebildet. Von 1853 bis 1858, und dann wieder von 1862 bis 1868, war er an der Goldküste (heute Ghana) eingesetzt. Er widmete sich u. a. der Erforschung des Twi, einer Akan-Sprache, die auch heute in Ghana gesprochen wird, und in die er die Bibel übersetzte. Er war zugleich ein Kenner anderer westafrikanischer Sprachen und gilt als der Begründer der wissenschaftlichen Sprachforschung in Westafrika. Nach Württemberg zurückgekehrt, setzte er seine sprachforscherische Tätigkeit fort und publizierte einschlägig. Er verstarb am 16.Dezember 1895 in Schorndorf (Baden-Württemberg). In der folgenden Wiedergabe wird die eigenwillige deutsche Rechtschreibung Christallers beibehalten. Offenbar stellte Schuchardt Christaller sehr konkrete Fragen zu den Sprachverhältnissen in West- und Zentralafrika, wie man aus den ausführlichen Informationen entnehmen kann.

Bibliographie

Wilhelm Schlatter, Die Geschichte der Basler Mission 1815-1915, Basel: Verlag der Basler Missionsbuchhandlung, 1962, 62f., 95, 106.

Missionar J. G. Christallers Erinnerungen aus seinem Leben. Geschrieben und zusammengestellt von Else Schuber Christaller 1929. Kompiliert von J. M. Schubert und E. F. Schubert, 2006 (https://sites.ecse.rpi.edu/~schubert/Christaller/Literatur--Else-Schubert-Christaller--Missionar-Christaller.pdf).

Dietrich Westermann, NDB 3, 1957, 218.

Herkunft der Digitalisate

Für die von Hugo Schuchardt an Johann Gottlieb Christaller verschickten Briefe gilt:

Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen

Die von Johann Gottlieb Christaller an Hugo Schuchardt verschickten Briefe befinden sich in:

Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen