TEI

Michelangelo Caretti

URI: https://gams.uni-graz.at/o:hsa.persons#P.1265
Korrespondenz anzeigen
Suchen

Zitiervorschlag: Hausmann, Frank-Rutger (2022): Michelangelo Caretti. In Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.person.1265, abgerufen am 27. 01. 2023.


Einleitung

Die Korrespondenz zwischen Michelangelo Caretti und Hugo Schuchardt wurde von Frank-Rutger Hausmann bearbeitet, kommentiert und eingeleitet.

Bedeutung

Über den Absender konnten keine näheren Hinweise ermittelt werden. Schuchardt hielt sich im Jahr 1868 längere Zeit in Italien auf, im September in Ariccia, einer italienischen Gemeinde, die zur Metropolitanstadt Rom in der italienischen Region Latium gehört. Dort hatte er den Absender des Briefs, über den keine näheren Hinweise ermittelt werden konnten, kennengelernt und ihn offenbar gebeten, ihm ein Einschreiben nachzusenden. Welches der Inhalt des Briefs war, wissen wir nicht. Möglicherweise ging es um eine Geldsendung.

Herkunft der Digitalisate

Für die von Hugo Schuchardt an Michelangelo Caretti verschickten Briefe gilt:

Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen

Die von Michelangelo Caretti an Hugo Schuchardt verschickten Briefe befinden sich in:

Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen