VIAF GNDTEI

Napoleone Caix

URI: https://gams.uni-graz.at/o:hsa.persons#P.1247
Korrespondenz anzeigen
Suchen

Zitiervorschlag: Hausmann, Frank-Rutger (2018): Napoleone Caix. In Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.person.1247, abgerufen am 27. 01. 2023.


Einleitung

Die Korrespondenz zwischen Napoleone Caix und Hugo Schuchardt wurde von Frank-Rutger Hausmann bearbeitet, kommentiert und eingeleitet.

Bedeutung

Caix (1845-1882), früh von angegriffener Gesundheit, studierte ab 1862 in Pisa Sprachwissenschaft und Klassische Philologie und war dann zunächst Gymnasiallehrer für Latein und Griechisch in Parma. Im Jahr 1882 wurde er auf einen Lehrstuhl für Romanische Philologie in Florenz berufen, starb aber noch vor Beginn seiner Vorlesungstätigkeit. – Ihm und seinem ein Jahr später verstorbenen Kollegen Ugo Angelo Canello (1848-1883) wurde eine gemeinsame Gedenkschrift gewidmet, an der sich zahlreiche italienische und ausländische Gelehrte beteiligten: Miscellanea di Filologia e Linguistica, Firenze: Successori Le Monnier,1886. Schuchardt ist darin jedoch nicht vertreten, wird jedoch häufig zitiert.

Der Nachlass von Caix wird von der Università degli Studi di Firenze. Facoltà di Lettere e Filosofia. Biblioteca Umanistica aufbewahrt. Das Informationssystem SIUSA teilt dazu mit, dass sich darin vor allem Familienbriefe befänden, es sich sonst zumeist um Manuskripte handele. Einiges sei durch die Überschwemmung im Jahr 1966 beschädigt: „Il fondo fu acquistato presumibilmente negli anni ’80 ed è in discrete condizioni (salvo le parti alluvionate). La documentazione è da riordinare e parzialmente frammista a quella di Adolfo Mussafia“. Eine Suche nach Briefen Schuchardts an Caix verlief ergebnislos.

Bibliographie

Lorenzo Renzi, „Napoleone Caix e Ugo Angelo Canello“, in: Letteratura italiana - I Critici, volume primo, Milano, Marzorati, 1970, S. 595-614

Tullio de Mauro, „Napoleone Caix“, in: DBI 16 (online)

Herkunft der Digitalisate

Für die von Hugo Schuchardt an Napoleone Caix verschickten Briefe gilt:

Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen

Die von Napoleone Caix an Hugo Schuchardt verschickten Briefe befinden sich in:

Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen