VIAF GNDTEI

Grigore Antipa

URI: https://gams.uni-graz.at/o:hsa.persons#P.1040
Korrespondenz anzeigen
Suchen

Zitiervorschlag: Hausmann, Frank-Rutger (2022): Grigore Antipa. In Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.person.1040, abgerufen am 27. 01. 2023.


Einleitung

Die Korrespondenz zwischen Grigore Antipa und Hugo Schuchardt wurde von Frank-Rutger Hausmann bearbeitet, kommentiert und eingeleitet. Teile der Korrespondenz wurden nachträglich von Maximilian Vogeltanz transkribiert.

Bedeutung

Antipa (1867-1944) war ein rumänischer Naturforscher, Zoologe, Ichthyologe, Ökologe, Ozeanologe und darwinistischer Biologe. Er stammte aus Bukarest und studierte in Jena, wo Ernst Haeckel (1834-1919) sein Lehrer war. Nach Abschluß des Studiums ging er nach Frankreich und Italien, wo er an mehreren meeresbiologischen Stationen forschte. Zurück in Rumänien fand er die Unterstützung König Carols I., der seine Arbeiten über das Donaudelta und das Schwarze Meer förderte. Von 1892 bis 1944 war Antipa Direktor des Bukarester Naturkundemuseums, das heute seinen Namen trägt. Er gilt als ein bedeutender Vorläufer der Geonomie und der Ökologie. Weitere Verdienste erwarb er sich als Museumspädagoge. Er hinterließ ein umfangreiches wissenschaftliches Œuvre. – Seine Korrespondenz wird heute in der Bibliothek der Rumänischen Akademie der Wissenschaften (Academia Română) aufbewahrt. Der Brief- und Kartenwechsel mit Schuchardt dreht sich vielfach um Fischereifragen. Wenn der Briefwechsel im Jahr 1916 abbricht, so dürfte dies mit dem Kriegseintritt Rumäniens auf Seiten der Entente am 27. August d. J. zusammenhängen. Nach Kriegsende wurde die Verbindung offenbar nicht wiederhergestellt.

Bibliographie

Grigore Antipa. Hommage à son œuvre. 10 Décembre 1867 - 10. Décembre 1937, Bucuresti: Impr. Nationala, 1938.

Grigore Antipa: (1867-1944), [Bukarest]: Editura Academiei Republicii Populare Romîne, 1961.

http://enciclopediaromaniei.ro/wiki/Grigore_Antipa

Herkunft der Digitalisate

Für die von Hugo Schuchardt an Grigore Antipa verschickten Briefe gilt:

Die Publikation der vorliegenden Materialien im „Hugo Schuchardt Archiv” erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Biblioteca Academiei Române.

Die von Grigore Antipa an Hugo Schuchardt verschickten Briefe befinden sich in:

Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen