Hugo Schuchardt an Julio de Urquijo Ybarra (166-s.n.)

von Hugo Schuchardt

an Julio de Urquijo Ybarra

Graz

18. 09. 1911

language Deutsch

Schlagwörter: Anthroposlanguage Spanischlanguage Baskisch Aranzadi y Unamuno, Telesforo de Schmidt, Wilhelm Rousselot, Jean-Pierre

Zitiervorschlag: Hugo Schuchardt an Julio de Urquijo Ybarra (166-s.n.). Graz, 18. 09. 1911. Hrsg. von Bernhard Hurch und Maria José Kerejeta (2007). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.989, abgerufen am 01. 02. 2023. Handle: hdl.handle.net/ 11471/518.10.1.989.


|1||2|

Sehr geehrter Freund!

Die lange Anzeige von Aranzadis A. y E., welche ich Mitte Juli zu schreiben begann, hoffe ich nun endlich an den Pater W. Schmidt für den Anthropos absenden zu können —: er hatte mich darum gebeten.

Sprechen Sie doch gelegentlich mit dem Abbé Rousselot über die Darstellung von bask. rr und r als r und ŕ ; sie ist meines Erachtens nicht nur überflüssig und zwecklos, sondern zweckwidrig und verwirrend, im Widerspruch mit der Überlieferung aller andern Sprachen (bes. des Spanischen) und der Baskischen selbst.1

Totus vester
H.Schuchardt


1 Se refiere al hecho de que la geminada [rr] en posición preconsonántica y final está neutralizada con la simple, pero en esta época había gente que indicaba la diferencia con vs. r.

Faksimiles: Die Publikation der vorliegenden Materialien im „Hugo Schuchardt Archiv” erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Koldo Mitxelena Kulturunea - Liburutegia (Fondo Urquijo). (Sig. s.n.)